Die JFG Ötting/Inn ist ein Jugend-Fußballverein, der 2012 von den Stammvereinen TV 1864 Altötting, SV Alzgern und TSV 1852 Neuötting ins Leben gerufen wurde, um einen leistungsorientierten Jugendfußball im Zentrum des Landkreises Altötting zu garantieren. Mit den weit über 150 aktiven Kindern und Jugendlichen Spielern konnten in wenigen Jahren viele sportliche Erfolge erzielt werden, sodass im Jahr 2015 der TSV Kastl beschlossen hat, sich der JFG Ötting/Inn anzuschließen. Da der SV Alzgern als Gründungsmitglied zur Saison 17/18 seinen Fußballbetrieb beim Bayerischen Fußballverband vorübergehend eingestellt hatte, ist er auf der Hauptversammlung 2017 formal als Stammverein aus der JFG Ötting/Inn ausgeschieden. Die rund 20 Jugendspieler, die bisher beim SV Alzgern aktiv waren, sind daher in den TSV Neuötting übergetreten. Das Sportgelände in Mitterhausen kann, obwohl es öffentlich ist und die Instandhaltung maßgeblich von der Stadt Neuötting finanziert wird, momentan nicht für unseren Jugendfußball genutzt werden. Wir hoffen natürlich, dass sich diese Situation bald wieder ändert.

 

Wichtiger organisatorischer Hinweis für Spieler und Eltern:

Die JFG Ötting/Inn e.V. ist zwar im vereinsrechtlichen Sinne ein eigener Verein, jedoch aus sportlicher Sicht nicht: Zweck der Gründung der JFG war es, ortsnah in und um Alt-/Neuötting durchgängig erfolgreichen Jugendfußball ab 11 Jahren bis hin zum Erwachsenenalter anbieten zu können. Das bedeutet, dass Spieler nach ihrer Zeit in der E-Jugend entweder zusätzlich die JFG Mitgliedschaft(40€/Jahr) aufnehmen müssen oder zu einem anderen Verein wechseln können. Alternativ können die Kinder mit dem Fußballspielen aufhören und zu einer anderen Sportart ihres Stammvereins wechseln. Ebenso müssen Wechsler von anderen Vereinen, die bisher nicht einem der Stammvereine angehört haben, zusätzlich Mitglieder eines der Stammvereine(TV Altötting, TSV Neuötting oder TSV Kastl) werden.

Mit Erreichen des 20. Lebensjahres können Spieler generell nicht mehr in der JFG Ötting aktiv Fußball spielen, sondern werden automatisch den Damen-/Herrenmannschaften ihres Stammvereins zugeordnet. Nach einer Absprache zwischen dem Vorstand der JFG Ötting und den Abteilungsleitern der Stammvereine dürfen die Spieler im ersten Jahr nach der JFG nicht zu einem der anderen Stammvereine wechseln, um unsportliche Unstimmigkeiten im Erwachsenenbereich zu vermeiden. Falls die Spieler während ihrer Zeit in der JFG den Stammverein wechseln wollen, können sie dies am einfachsten anhand dieses Formulars des Bayerischen Fußballverbandes tun. Hinzu käme die Aufnahme der Mitgliedschaft beim neuen Stammverein und ggf. die Kündigung der Mitgliedschaft beim alten.

JFG Ötting/Inn
Burghauser Straße 50
84503 Altötting

Aktuelle Spiele

Laden...

Login Form

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen